This part of our site is only available in German - sorry for that!

Our Online-Store is fully translated to English. Do you want to go there?
MoparshopBankverbindung
Otto-Hahn-Strasse 10Sparkasse Vest
59399 OlfenIBAN: DE14 42650150 0002921732
Tel.: +49 2595 387441BIC: WELADE D1 REK
cars4sale

1971 Dodge Polara Police 440cui

1971 Dodge Polara Police 440cui

1 of 2 EVOC Police Cars
Full Size with a Roll Cage
last year 440cui Hi Perf Package
29.500,00 €

Ein wahres Stück Geschichte.
Dieser 1971er Dodge Polara war eins von zwei echten Polizeifahrzeugen, das Anfang der 70er von der Nevada Highway Patrol für ihre EVOC-Schulungen benutzt wurde.
Mopar Police Car Fans dürften die Geschichte von EVOC1 und EVOC2 möglicherweise kennen. Dies waren & sind bis heute Fahrer-Schulungen mit Kursen für Polizeibeamte, zur Übung und Auffrischung von Verfolgungsfahrten, Fahrzeugsicherheit, professionelles polizeiliches Fahren, Fahrtechniken und Notfallfahrtechniken. Um solche Szenarien zu bespielen ist dieser Fullsize entsprechend ausgestattet und bringt das volle Police Package mit. Die ab Werk „Two Tone“ Lackierung mit Police Labels, einem massiven 4 Punkt Überrollkäfig in der Fahrerkabine und vieles mehr.

Beim Stichwort Fullsize denkt man erstmal an gemütliches Cruisen. Selbstredend ist das Feeling auch hier bequem, doch sobald das Gaspedal getreten ist, läuft der 370 PS starke 440er High Performance Motor mit seinem Heavy Duty 727 Automatikgetriebe richtig nach vorne. Ein überzeugend starkes Fahrverhalten. Doch nicht nur die Beschleunigung ist bemerkenswert, die Fahrstabilität ist es auch! Hierfür wurden ab Werk extra dicke 1,00“ Drehstäbe vorne und 6 lagige Blattfedern mit hinterer HD Halterung verbaut. Natürlich sind auch spezielle Stoßdämpfer und ein 15/16“ vorderer Stabilisator angebracht. Der Knüller ist allerdings der ¾“ Stabilisator an der Hinterachse, den wir so, bei noch keinem Fullsize verbaut gesehen haben. Das fahren damit fühlt sich somit auch bei 150kmh noch wie dahingleiten an. Auch bei 200km/h erzeugt dies beim Fahrer noch lange keine Angst. Umso ein Fahrgefühl bei kleineren Mopars umzusetzen, braucht dies in der Regel schon VIEL Geld. Weitere verbaute Komponenten die dazu bei tragen sind:

  • Sperrdiferenzial (beide Hinterräder beschleunigen gleichzeitig)
  • Strafferes Lenkgetriebe
  • elektronische Mopar Transistorzündung
  • Bremskraftverstärger & Scheibenbremsen
  • 26“ heavy duty Radiator (Wasserkühler)
  • Hi Volumen Ölpumpe
  • Dual Snorkel Air Cleaner (Luftfilter)
  • Hi Performance Gussgrümmer

Ein Sprung ins Jahr 1971. In diesem Video zeigt die E.V.O.C. (Emergency Vehicle Operational Control) ihre Einsatzfahrzeuge. Unter anderem auch den Dodge Polara 440cui und wie bemerkenswert diese Wagen zu dieser Zeit in der Geschichte waren.

 

Police car equipment

Zur Ausstattung des Polaras kommt eine 65 Amper Lichtmaschine, die für eine konstante Beleuchtung sorgt, auch für die zusätzlich ab Werk montierte Beleuchtung im vorderen Fußraum und im Kofferraum.
Im Innenraum des Dodge`s sind zusätzlich zu den Standartanzeigen in der Anzeigentafel eine manuelle Öldruckanzeige und ein Drehzahlmesser integriert. Wie in Police Cars üblich, ist das typisch weiße Lenkrad, so wie der Fußboden. Er ist nicht wie gewohnt mit Teppich ausgelegt, sondern komplett mit einer leichter zu reinigenden Gummimatte ausgelegt. Der 4 Punkt Überrollkäfig in der vorderen Fahrerkabine ist so eingebaut, dass man leicht ein und aussteigen kann. Zudem sind die 3 Punkt Gurte am oberen Teil des Käfigs befestigt. Vollständig und qualitativ neu überholt sind die Sitzbänke. Über dem heilen, blauen Dachhimmel kann man noch das Verstärkungsblech ertasten, welches bei Polizeifahrzeugen für die Montage der Dachbeleuchtung von Chrysler eingeschweißt wurde.

Sonderbestellung war auch die „Two Tone“ Außen Lackierung, mit blauem Body und silbernem Dach. Diese wurde Preisgünstig nachlackiert, daher ist der Lack an ein paar Stellen wie z.B. Dach und Heckzierleiste etwas aufgeblüht bzw. gesplittert. Die originale Lackfarbe sieht man aber noch an einigen Stellen wie zum Beispiel im Motorinnenraum. Natürlich dürfen die Highway Patrol Labels nicht fehlen, Längsstreifen mit Logo an den Seiten, sowie gelbe Warnaufkleber an der Fahrer/Beifahrertür und der Heckaufkleber mit der American flag. Besonderes Highlight sind die blau lackierten 15“ Felgen mit Dog Dish Caps „Dodge Version“ und einer Bereifung von 235-70-15 vorne & 255-60-15 hinten.  Außerdem getönte Scheiben und Turn Signal Sidemarker vorne & hinten.

Wie bei all unseren Verkaufsautos, haben wir die VIN (Vehicle Identification Number) zu den Bodystamp numbers verglichen. Die eingeschlagenen Nummern stimmen bei diesem Wagen mit der VIN & dem Fendertag überein. Motor und Getriebe besitzen die „matching Numbers“. Das Gußdatum des Motorblocks ist der 02.11.0971. Auch diese Tatsachen macht ihn zu einem einzigartigen Unikat.

Im Moment erfreut sich der Chef daran, mit diesem selbst für ihn extrem seltenen Fahrzeug, durch die Gegend zu cruisen. Dabei ist es sein Liebstes, technische Mängel festzustellen und auch beseitigen zu lassen. So sind bis jetzt schon die hindere Bremsanlage überholt worden, ein abgerissener Motorhalter gewechselt, eine Beschleunigerpumpe in den Vergaser montiert, die Wasserpumpe getauscht und alle Schaniere wurden gefettet.

Zudem wurde schon folgendes instandgesetzt:

  • Alle Bremsschläuche erneuert
  • Benzinsystem neu befüllt
  • Vergaser repariert
  • Benzinleitung, von der Pumpe zum Vergaser, auf Original umgebaut
  • Alle Gummischläuche im Benzinsystem erneuert
  • Alle defekten Kugellager erneuert
  • Auspuffanlage & Auspuffkrümmer abgedichtet
  • Radlager vorne links erneuert
  • Innenradläufe des Motorraums wurden ausgebaut, gestrahlt, lackiert und wieder eingebaut
  • komplettes Spritzschutz Set neu instaliert
  • Blattfederbuchsen gegen Polyurethane Buchsen erneuert

Auf Wunsch können wir, für unsere deutschen Kunden, die TÜV Vollabnahme und das Historische Gutachten erstellen lassen.

Bei Interesse melde dich bei uns. Nach Absprache können wir auch gern einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Vin decoded: DK41U1D291359

  • Body Type:   D  =  Dodge Polara
  • Price Class:   K  =  Police
  • Body Type:   41  =  4 Door Sedan
  • Engine:         U  =  440cui  370HP  4BBL 8CYL
  • Year:            1  =  1971
  • Build in:       Belvidere, IL, USA
  • Sequence Number: 291359  =  191359th Vehical Built

Fender Tag decoded:

  • E86: 440 cid 4 barrel V8 (High Performance) 370hp
    D32: Heavy Duty Automatic Transmission
    DK41:   Dodge Polara Police  4 Door Sedan
    U1D:     440 370HP 1-4BBL 8 CYL 1971 Belvidere, IL, USA
    291359:    Sequence number
  • 999: Special Order Exterior Color
    K1A9:         Trim – Unknown, Unknown, Unknown Color
    999: Special Order Int. Door Frames
    520: Build Date: May 20
    J06303:     Order number
  • 999: Special Order Top (Roof) Color > silver
    U:      USA Specifications
    F15: 65 Amp Alternator
    F33: Unknown
    F38: roof reinforcement (Dachverstärkung für Lampe)
    F58: RR reinforce weld (Verstärkungsschweißung)
  • G11: Tinted Glass (all)
    G33: LH Remote Racing Mirror
    H51: Air Conditioning with Heater
    L25: Trunk Lamp
    V02: Two Tone Paint Treatment
    Y39: Special Order26:    26in Radiator
    END:          End of Sales Codes
  • Special Mask
    Special Paint
    Special Order
Bremsanlage Disc - Drum
Bremskraftverstärker Yes
Fahrzeugtyp 4 - door
Getriebe A727 - 3 speed automatic
Hinterachse 8 3/4″
Hinterachsübersetzung 2,76 : 1
Karosseriegruppe C-Body
Modell Polara
Modelljahr 1971
Motor 7,2L - 440cui
Motoren Familie Mopar Big Block B-engine
29.500,00 €

1971 Dodge Polara Police 440cui

1 of 2 EVOC Police Cars
Full Size with a Roll Cage
last year 440cui Hi Perf Package
Anfrage-Formular
Service Hotline +49 2595 38 74 41
1 63
71 Dodge Polara Police 440 EVOC