This part of our site is only available in German - sorry for that!

Our Online-Store is fully translated to English. Do you want to go there?
MoparshopBankverbindung
Otto-Hahn-Strasse 10Sparkasse Vest
59399 OlfenIBAN: DE14 42650150 0002921732
Tel.: +49 2595 387441BIC: WELADE D1 REK
mopar-projekt

1963 Plymouth Sport Fury

1963 Plymouth Sport Fury

Top-Originalzustand
Copper-Black Interior
Absolut zuverlässig

Liebe auf den zweiten Blick

Gekauft wurde dieser Wagen eigentlich, um wieder verkauft zu werden. Doch schnell verliebte sich Oliver so sehr in den Wagen, das er ihn nun nicht mehr abgeben will… nicht nur der beachtlich gute Zustand trug seinen Teil dazu bei, sondern auch die originale Außenlackierung in Coppertone Metallic, die nur bei Plymouth erhältlich war. Diese Farbe, gepaart mit der schwarzen Innenausstattung mit farbgleichen Coppertone Akzenten ist aber auch wirklich eine traumhafte Kombination. Da tat es dann auch nicht mehr weh, dass der Wagen einige sichtbare, aber überschaubare Roststellen hat…

Nothing Beats Originality!

Der Wagen muß sein gesamtes Fahrzeugleben lang gut behandelt worden sein – es gibt keinerlei Unfallschäden und scheinbar wurde er durchgehend gut und trocken gelagert. Einzig die normalen Verschleißteile mußten aus Altersgründen ersetzt werden. So etwas ist wirklich eine „easy Resto“ und solche Fahrzeuge sind als Charger & Co. schon seit Jahrzehnten kaum noch zu finden. Gewechselt wurden alle Fahrwerksbuchsen, wobei jetzt das dauerhafte Polyurethan sicherstellt, das nicht nach wenigen Jahren die gleiche Arbeit noch einmal gemacht werden muss. Bei den Stoßdämpfern hat Oliver passend zum Fahrverhalten des milden Wagens auf eine Variante von Bilstein zurückgegriffen. Preislich nicht die günstigste Lösung, dämpft aber kein anderer Stoßdämpfer so mild und dennoch gut ein originales Fahrzeug. Ebenso wurden alle Radbremszylinder, der Hauptbremszylinder und alle Bremsschläuche gewechselt. Dadurch konnte dann auch auf die nicht hygroskope (wasserziehende) DOT 5 Silikonbremsflüssigkeit gewechselt werden. Diese moderne Bremsflüssigkeit muss nun nie wieder wegen erhöhtem Wasseranteil gewechselt werden. Ebenso fallen die Wechsel der Bremszylinder in Zukuft weg, denn ohne sich langsam ansammelndes Wasser kann sich kein Rost im Bremssystem bilden. Als zusätzliches Extra wirkt diese Bremsflüssigkeit auch nicht negativ auf den Lack, besser geht’s kaum!

Was den Antrieb angeht, musste Oliver nur noch einmal den Vergaser im Fahrbetrieb säubern und neu abdichten. Abgesehen davon läuft der Wagen nun schon seit Jahren problemfrei und zuverlässig. Selbst nach einem Jahr Standzeit mit angeschlossener Batterie startet er ohne Mucken! Eine Performance, die kaum ein modernes Fahrzeug noch schafft, da diese am laufenden Band Strom brauchen um zu prüfen, wo sie sind, ob sie überhaupt noch da sind, ob der Fensterheber noch montiert ist usw. usf. Zwischendurch hat Oliver damit sogar in Bitburg beim Drag Race teilgenommen, um den 361cui V8 Motor mit originalem 2bbl Vergaser und Push-button Automatik mal auf die Probe zu stellen. Dabei konnte er beim ersten Lauf eine saubere 17,27sec auf den Slip zaubern. Vor dem zweiten Lauf wurden dann die alten Zündkabel gegen neue getauscht, eine High-Performance-Zündspule verbaut und weitere kleine Anpassungen vorgenommen. Der Wagen quitierte das mit einem tollen Lauf und exakt gleichen 17,27sec. Für den letzten Lauf stellte Oliver daher die Start- und Fahrtaktik vollständig um. Nach diesem wirklich tollen letzten Run konnte er sich seinen dritten Time Slip mit den genau gleichen 17,27sec abholen. Manchmal lernt man eben auch dazu, ohne sich auf dem Papier zu verbessern. Die anschließenden fast 300km Heimweg mit Reisegeschwindigkeit von rund 140km/h erledigte der Wagen natürlich auch problemfrei… ein Traumauto, definitiv die richtige Entscheidung, ihn lieber zu behalten!

1 15
1963 Plymouth Sport Fury
Stilvoll und auf leisen Sohlen kommt der 63er Sport Fury daher..